Aktuelles im Heimatverein
Verein
Vereinsabteilungen
Publikationen des heimatvereins
Partner / Links




Aus der Vereinsgeschichte

Die Pflege heimatgeschichtlicher Traditionen in Markneukirchen begann bereits vor mehr als 100 Jahren durch verschiedene Vereine in der Stadt Markneukirchen. Insbesondere der „Gemeinnützige Verein“ und der „Gebirgs- und Verschönerungsverein“ taten sich in besondere Weise hervor.

Diese Tradition wurde auch nach dem Kriege im Rahmen verschiedener Arbeitsgemeinschaften des Kulturbundes der DDR weitergeführt. Hier hatten bereits unser jetziger Mal- und Zeichenzirkel und die Sammlergruppen (damals AG Philatelie) ihren Ursprung. Aus dem Gedanken heraus, etwas für die Bewahrung der Geschichte zu tun,  schlossen sich 1988 mehrere interessierte Mitbürger zu einer AG Heimatgeschichte zusammen. Sie stand damals unter der Aufsicht des Kulturbundes und war in der Themenwahl eher zumeist einseitig ausgelegt. An schriftliche Veröffentlichungen war wegen der ständigen Papierknappheit kaum zu denken. Aus der anfänglichen Euphorie ist das in den Wendewirren eingeschlafen

Nach dem politischen Umbruch 1989 fanden sich mehrere geschichtsinteressierte Bürger zu einem Neuanfang zusammen. Ausgangspunkt war ein Vortrag am April 1990 von Hans Meyer (Meyer Muck) im Kino  in Gedenken an den großen Stadtbrand der sich vor 150 Jahren ereignete. Die Rolle der Vereine beim Wiederaufbau der Stadt war wohl der Auslöser über die Gründung eines Heimatvereines nachzudenken.
Nach zahlreichen Vorgesprächen in verschiedenen Wohnungen, der Erarbeitung von Satzungsentwürfen und Prüfung vereinsrechtlicher Belange wurde ein Komitee zur Gründung eines Heimatvereines Markneukirchen gebildet.

Schließlich wurde am 24.2.1991 in der Gaststätte „Schwimmbad“ die offizielle Gründungversammlung des jetzigen Vereines durchgeführt. Von den  50 Teilnehmern haben sich 36 sofort eigetragen, davon sind heute noch 25 aktiv im Verein tätig. Zum 1. Vorsitzenden wurde Dr. Gerhard Kraubmann gewählt. Der Damalige Bürgermeister Karl-Heinrich Hoyer hatte nicht nur gute Worte sondern auch ein Anschub-Finanzierung parat. Die Eintragung in das Vereinsregister beim damaligen Amtsgericht Klingenthal fand am 26.03.1991 statt.

Schon sehr bald bildeten sich im Verein verschiedene Untergruppen die im Anschluss jeweils thematisch eingegrenzte Ziele verfolgten. Schnell entwickelte sich ein reges Vereinsleben.

Die Bilder von oben nach unten:
- Gründungsversammlung - Bürgermeister Hoyer übergiebt den "Anschub"
- musikalische Einlage zur Gründungsversammlung
- der Vorstand vor der Abfahrt zur Eintgragung in das Vereinsregister
- Dr. Gerhard Graubmann - der erste Vorsitzende des HVM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gründung2Gründung3Kraubmann
     
     
 
Hinweis:
Die Vereinsgeschichte wird weiter ergänzt, bitte um etwas Geduld!
 


Startseite I Kontakt I Impressum